Donnerstag, 23. September 2021

So eben nicht

So eben nicht

Dunas Durchfallphase ist seit Montag wieder durch. Dank Moro-Suppe. Dia Tabs haben zuletzt nichts mehr gebracht, außer meine Haushaltskasse zu belasten. Allerdings habe ich aus der Website eines Tierarztes gelernt, dass ich die Suppe in der Vergangenheit falsch dosiert und falsch angewendet habe. Richtig ist, dass ein Hund von Dunas Größe ca. einen halben Liter pro Tag bekommen soll. Und das mindestens eine halbe Stunde in den passenden Portionen vor den Mahlzeiten. Damit hat die Moro-Suppe innerhalb von zwei Tagen geholfen. Klarer ist nun auch, warum Duna immer wieder diese Darminfektionen hat. Hunde jagdlicher Herkunft, wie Duna einer ist, sind ständig mit der Nase auf dem Asphalt oder überhaupt am Boden. So sammeln sich Mengen an Erregern in der Nase an, die dann in den Darm gelangen. Im Winter, so die Tierärztin, sei das bei frisch gefallenem Schnee am schlimmsten, weil die Hunde den Schnee des letzten Jahres schon wieder vergessen haben.

Eine recht klare Egge heute

Eine recht klare Egge heute

Der Herbst übernimmt nun deutlich das Ruder. Zwar ist es noch warm genug für nur eine Jacke draußen auf den Runden, aber das Licht und die Luft, nicht warm und doch schon frischer und rauher, kündigen den Fall der ersten Blätter an. Dieses Jahr gibt es Mengen an Nüssen, die Sträucher hängen mit Hagebutten fast auf den Boden, selbst der Mais steht für September schon ziemlich hoch. Letzte Runden in alten Gefilden, wie über den Haxterberg im Dunstkreis von Paderborn.

Hier auch ein Panoramablick.

Morgen dann 15:00 Uhr in Paderborn. Paderborn For Future.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.