Montag, 21. September 2020

Duna zum ersten Mal im Büro

Duna zum ersten Mal im Büro

Um halb sieben aufstehen ist nicht wirklich meine Sache, aber das gehört zum Leben mit Hund dazu. So kommen wir pünktlich zur angezielten Zeit im Büro an. Alle Kollegen werden von Duna freundlich begrüßt, und alle mögen wohl auch Duna. Was soll man sonst machen, wenn einem ein so freundlicher Hund entgegen kommt. Nach dem Erkunden des Büros legt sie sich irgendwann in ihr Büro-Körbchen und verschläft den größten Teil des Tages. Da wir regelmäßig mal auf eine Zigarette hinter das Gebäude gehen, werden Pfützchen draußen erledigt. Kein Malheur, kein Theater.

Zwar kommt mir unerwartet um drei ein Bewerbungsgespräch dazwischen, aber Duna bleibt bei den Kollegen, freut sich dann bei meiner Rückkehr. Die Mittagspause, jetzt reduziert auf ein Sandwich oder ein Dubbel, geht natürlich für eine Hunderunde drauf, zum Glück verläuft hinter unserem Bürogebäude auf einem hohen Wall ein Radweg entlang der B443, auf dem auch noch ein Pfützchen abgesetzt wird. Alles in allem ein unspektakulärer Tag, Duna hat sich für diese Verhältnisse wirklich gut eingefügt, entgegen allen Befürchtungen. Nach der Rückkehr aus Laatzen machen wir noch eine gute Stunde Weg hier in Nienhagen.

Morgen erster Termin bei Simone. Ich denke, ich werde das Angebot der Wochenbetreuung dort nutzen, es ist ohne Hund doch etwas entspannter. Kostet halt, aber je öfter der Hund kommt, desto billiger wird es pro Tag. In Zahlen: Montag bis Freitag von acht bis siebzehn Uhr kosten 350 Euro. Wobei sich meine Arbeitszeit ab 1. Oktober auf 30 Wochenstunden reduziert, was das Netto deutlich mindert. Dafür bin ich dann bis zum 23. Dezember etwas beruhigter und Duna hat Hunde um sich herum. Win win, würde ich sagen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.