Der unglückliche Anfang

Duna 2020

Duna 2020

Als Duna im September 2020 zu mir kam, war das Hauptproblem nicht ihre bei Null liegende Leinenführigkeit oder dass sie im Haus herum gekläfft hätte. Sondern ihr massiver wässriger Durchfall. Zwar sind Hunde aus dem Tierschutz oder aus dem Tierheim sehr selten von Anfang an sauber, wie ich erst später lernte, aber Duna konnte den Durchfall nicht mehr halten und zwei Teppiche waren nach kurzer Zeit ein Fall für die Müllkippe. Eine umfangreiche Untersuchung einschließlich Laboranalyse brachte keine Erklärung. Keine Würmer, keine Giardien, keine auffälligen Bakterien. Eine Spritze gegen den Durchfall brachte für wenige Tage etwas Linderung, doch das Problem blieb. Und war für mich ein Problem, an dem ich als Hundebesitzer beinahe gescheitert wäre. Zwei Dinge waren am Anfang eine erste Annäherung an eine Lösung. Einmal, dass ich ab nun alle zwei Stunden mit ihr raus ging, und dass Duna recht schnell lernte, dass dese Wohnung nun Zuhause und Schlafplatz ist. Ihren Schlafplatz verschmutzen Hunde auch auf der Straße nicht. Zwar ließ der Durchfall mit der Zeit etwas nach, aber nicht wirklich zuverlässig. Warum mal mehr und mal weniger Durchfall, war da noch nicht sichtbar.

Ein erster Hinweis

Alles eingekauft für Hundi-Schonkost

Alles eingekauft für Hundi-Schonkost

Etwas besser wurde der Durchfall, als Duna eine Zeit lang auf Anraten des Tierarztes selbst gekochtes Futter als Schonkost bekam. Ein uraltes Mittel gegen Durchfall kam dazu, die Moro-Suppe des italienischen Arztes Dottore Moro. Was schon teuer und aufwändig war, ich stand mindestens einen halben Tag pro Woche in der Küche und kochte für Duna. Dazu hatte der Tierarzt einen Futtersatz empfohlen, Dia Tab. Natürlich zuerst nur beim Tierarzt zu bekommen, einen Euro pro Tablette. Spoileralarm: Es gibt Besseres und Billigeres. Das war nun das erste Mal, dass sich Dunas Kot weitgehend normalisierte. Ich habe auch versucht, die Leckerlis selbst zu machen, aber die mochte Duna nun gar nicht. Nicht mal mit Thunfisch. Noch ein Nachteil ist der, dass die meisten Rezepte für Hundekekse wieder Getreide enthalten. Mit der Rückkehr nach Schonkost zu normalem Futter kam das Grauen zurück.

Sonntagsfrühstück: mit Moro-Suppe und Omelette

Sonntagsfrühstück: mit Moro-Suppe und Omelette

Die endlose Suche im Netz nach Mitteln gegen Durchfall führte mich eher zufällig, Google sei Dank, auf die Website des Futterherstellers Rinti. Dessen Futter ich damals auch verwendete. In deren Blog fand ich den Hinweis, dass Hunde nicht selten Futterunverträglichkeiten haben. Bei den einen Hunden ist es Geflügel, bei anderen Rind oder Lamm. Diesen Hinweis hätte ich doch gerne von unserem Tierarzt bekommen, obwohl der sonst kompetent war. Im Nachhinein muss ich feststellen, dass Tierärzte vielleicht viel über Krankheiten oder Zuchtfehler wissen, mit eher alltäglichen Problemen dagegen kaum vertraut sind.

Doch der Hinweis bei Rinti führte auf die richtige Spur. Es war das Futter, dass die wesentlichen Probleme machte. Doch welches Futter dann nicht nicht und warum nicht? Und welches der dreitausend Sorten Hundefutter nun verwenden? So fing die Probiererei an. Und sie sollte einige Zeit dauern.

Fruitee-Nachschub eingetroffen!

Fruitee-Nachschub eingetroffen!

Es ist zuerst gar nicht einfach, Futter zu bekommen, das eben kein Rind oder kein Geflügel enthält. Ich bin dann bei verschiedenen Herstellern gelandet, erst gab es einige Zeit nur Rind, dann nur Fisch, dann nur Geflügel. Mit reinem Geflügel hörte der Durchfall weitgehend auf. Duna verträgt kein Rind, weder Muskelfleisch noch Innereien, auch keine Milchprodukte. Geflügel in allen Sorten, auch Fisch und Lamm sind in Ordnung.

Unsere Stammsorten sind nun bis heute Animonda GranCarno Adult, sowie seit einiger Zeit eine Eigenmarke des Futterhauses, activa Gold. Dass diese beiden Nassfutter noch einen großen Vorteil hatten, den das LEX nicht hatte, merkte ich erst später. Eines ist jedoch offensichtlich. Wenn man einen Hund hat, der viele Futter nicht verträgt, hat das seinen Preis. Die Dosen vom Discounter gehen dann nicht mehr, denn es ist oft gar nicht klar, was in diesem Futter nun drin ist. Die Zutatenlisten sind oft kryptisch, locken mit nichtssagenden Zusätzen wie „mit Huhn“ oder „mit Pute“. Wobei dieser Anteil dann 3% oder 5% beträgt. Zuverlässig sortenreines Futter bekommt man nur im Fachhandel, und unter 1,80 Euro ist da nichts zu bekommen.

Noch eine Baustelle

Für ihre Zähne sollte Duna mittags eine kleine Portion Trockenfutter bekommen. Also nahm ich ein nicht zu teures Trockenfutter aus dem Futterhaus. Ergebnis war, dass der Durchfall wieder einsetzte, wenn auch nicht mehr so heftig wie früher. Forschungen ergaben, dass das Trockenfutter Getreide enthielt. Die beiden Nassfutter nicht, Animondo und activa sind beide ohne Getreide. Neue Suche, nun nach Trockenfutter ohne Getreide, was gar nicht so einfach ist. Fast alle Trockenfutter enthalten Getreide, als Stabilisator oder Bindemittel. Dann fand ich doch ein Trockenfutter, das frei von Getreide ist: Wolfsblut. Klingt blöd, ist aber gut, gibt es ebenso als Einzelprotein, Duna mag am liebsten das Cold River mit Fisch. Damit wäre die Sache nun fast gut ausgegangen. Aber eben nur fast.

Noch mehr Gift für den Darm

Meine Forschungen, die sich zeitweise über Wochen hinzogen, ergaben noch weitere Futterbestandteile, die für Durchfall sorgen könnten.

  • Alle Hydrolysate, chemisch zerlegte Proteine aus Gemüse oder Fleischprodukten
  • Lebermehl
  • Gummi Arabikum (was hat das in Futter zu suchen?)
  • Gelatine, Herkunft meist unklar, Qualität auch

Und was ist mit Leckerlis?

Könnte ich nicht doch schon einmal ein paar probieren? Von den neuen Crackern?

Könnte ich nicht doch schon einmal ein paar probieren? Von den neuen Crackern?

Mehr durch Zufall stießen wir ganz am Anfang auf Leckerlis, die unproblematisch waren. Einmal die Fruitees von Bosch, aber nur Rehwild&Preißelbeeren, die anderen enthalten Lebermehl. Die Fishsticks von Vitakraft verträgt Duna ebenso problemlos. Und natürlich die Leckerlis von Wolfsblut, die es genau so ohne Getreide und als Einzelprotein gibt. Einziges Manko bei Wolfsblut sind entweder zu große oder zu kleine Bröckchen oder Cracker. Ich schneide dann einfach die großen für ein paar Tage im Voraus klein.

Helferlein

Es ist erstaunlich, wie viele Leute auf der Straße Hundeleckelis in der Hosentasche haben. Und schwupps, hat der Hund etwas bekommen, was er nicht haben soll. Bitte nie Hunde füttern ohne den Besitzer zu fragen. War dann doch wieder Rind darin und verliert der Kot von Duna die Form, haben sich die Aniforte Plus bewährt. Sind deutlich billiger als Dia Tabs und nach meinem Eindruck wirksamer. Wenn dann doch mal wieder stärkerer Durchfall auftritt, habe ich immer eine Packung Canikur im Vorrat. Zum Beispiel vor Reisen. Gibt es nur in der Apotheke, nicht gerade geschenkt, aber wirksam.

Feiertagsvorbereitungen: Rührei fürs Frühstück, Moro-Suppe für den Mittag

Feiertagsvorbereitungen: Rührei fürs Frühstück, Moro-Suppe für den Mittag

Ein seltsames Phänomen war noch, dass manchmal Duna am Mittag oder Nachmittag doch breiigen Kot hatte. Den ich mir nicht erklären konnte. Anstatt ihr nun immer die Aniforte hinein zu stopfen, habe ich, wieder eher zufällig, eine Art Instant-Moro-Suppe gefunden: Naturavetal Möhrengranulat. Davon bekommt sie regelmäßig mittags zwei Teelöffel mit etwas lauwarmem Wasser zu ihrem Mittagssnack. Seitdem ist nun Dunas Kot beständig gut geformt. Sie hat jetzt dazu ihre festen Zeiten für ihre Häufchen, mit nur seltenen Abweichungen. Auch ihr Fell ist jetzt  nicht mehr so drahtig wie zu den Zeiten mit Durchfall. Das könnte dadurch gefördert worden sein, dass es am Sonntagmorgen ein Rührei gibt. Eins für Hundi, eins für Herrchen.